Top
Technische Definition

Technische Daten und Definitionen

 

RICHTWERTE DER Materialdichten

Nachstehend werden die ungefähren Dichten der üblichen Materialien von VINCO aufgeführt. Diese Angaben gelten für alle gelieferten Formen (Band oder Draht).
Tabelle. Materialdichten
Stahl (hohem und niedrigem C-Gehalt) 7,85 kg/dm3
Nichtrostender Stahl 7,85 kg/dm3
Aluminiumband 2,7 kg/dm3
Kupferband 8,9 kg/dm3
Messingband 8,4 - 8,8 kg/dm3
Neusilberband 8,7 kg/dm3
Bronzeband 8,8 - 8,9 kg/dm3

 

Gewicht und RINGABMESSUNGEN

Das Gewicht pro Millimeter Breite eines Bands lässt sich durch seinen Innen- und Außendurchmesser sowie sein Material bestimmen. Um die Berechnung zu erleichtern, stellen wir folgende Berechnungshilfen zu Ihrer Verfügung:
 
 
 

Berechnungsformel für Spulengewicht:

Beispiel. Eine Spule mit innen Ø = 400 mm und außen Ø = 1000 mm hat ein Gewicht von 5,20 kg/mm Breite.

Abbildung. Berechnungstabelle

Bei den Nichteisenmetallen steigert sich das Gewicht der Spule um etwa 11 %.
Im Fall von Aluminium reduziert sich dieses Gewicht bis zu 35 %. 

 

Geschnittene Kante

Bei jedem Schneidprozess entsteht ein sauber geschnittener Abschnitt und ein Gerissener.
Je nach Material, Dicke und mechanischen Eigenschaften kann sich das Verhältnis zwischen Schnitt- und Bruchabschnitt ändern.
In jedem Fall verbleibt beim Schneiden ein minimaler Schneidgrat, der nach Vereinbarung begrenzt werden kann. 

Abbildung geschnittene Kante

 

Biegung

Die Biegfähigkeit bzw. -kapazität ist bei der Herstellung von bestimmten Teilen wichtig. Prinzipiell wird sie gemäß folgendem Schema bestimmt:

Abbildung. Biegen 

quer = günstige Richtung
  längs = ungünstige Richtung  

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 

Außer dem Biegewinkel ist der Biegeradius (normalerweise in Verbindung mit der Dicke des Bands) zu berücksichtigen. 
 

Radius = 0

Radius > 0

 

 

SÄBEL 

Der Säbel stellt die Wölbung der Bandstreifen über eine bestimmte Länge dar.
Abbildung. Säbel

 

Verzug / Twist 

Der Verzug ist eine Drehung des Bands um seine eigene Achse und in Wickelrichtung.
Abbildung. Verzug / Twist

Welligkeit 

Welligkeit/Ebenheit längs
Welligkeit ist eine Abfolge von konkaven und konvexen Bereichen in Längsrichtung.
Sie ist bei breiten Bändern mit geringer Dicke auffälliger als bei schmalen, dünnen Bändern. 
Sie kann über die gesamte Breite oder bei bestimmten Bereiche auftreten.
Abbildung. Welligkeit

 

EbENHEIT quer 

Die Ebenheit quer wird als Höhe eines Bands quer zur Wickelrichtung definiert. Sie wird auch „Ziegel“ genannt.
Abbildung. Planheit quer

 

Durchbiegung

Die Durchbiegung wird auch als „Rollkrümmung“ bzw. „Coil set“ bezeichnet.
Das Material behält eine durch den Wickelvorgang erzeugte Durchbiegung bei.

Abbildung. Durchbiegung

 

Rauheit

Die Rauheit misst die Oberflächenbeschaffenheit der Materialien. Es gibt verschiedene, nachstehend aufgeführte Messparameter. 
Berechnung des Rauheitswerts Rz
Berechnung des Rauheitswerts Ra

Allgemein angewendete Messparameter für die Rauheit:

Ra :
Arithmetischer Mittenrauwert der Summe aller Werte des Rauheitprofils.
Rz  :
Mittelwert, der auf fünf Einzelwerten Rzi basiert, die innerhalb von fünf aufeinanderfolgenden Messstrecken (le) über die Gesamtmessstrecke (lm) gemessen werden.    
Rzi :
Summe der größten Profilspitze und des tiefsten Profiltals innerhalb der Messstrecke (le).
Rt  :
Summe der größten Profilspitze und des tiefsten Profiltals innerhalb der Gesamtmessstrecke (lm).
Rq  :
Quadratischer Mittelwert aller Profilabweichungen des Rauheitsprofils von der Mittellinie bis zum an der Achse y(x) gemessenen Rauhheitsprofil.
* Die auf dieser Webseite enthaltenen Daten dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen in keinem Fall vertragliche Lieferbedingungen dar. Fehler und Unterlassungen ausgenommen.
ProduktsucheBand, Draht und Drahtseil.