Top

Bandstahl mit niedrigem C-Gehalt:

feuerverzinkt

  Chemische Zusammensetzung
Bezeichnung

Werkstoffnr.

Europäische Norm (EN) Lieferbare Beschichtungen C max. Si max. Mn max. P max. S max. Ti max. Al ges. Nb max.
DX51D 1,0226 EN 10346 +Z +ZA +AZ 0,18 0,50 1,20 0,12 0,045 0,30 - -
DX52D 1,0350 EN 10346 +Z +ZA +AZ 0,12 0,50 0,60 0,10 0,045 0,30 - -
DX53D 1,0355 EN 10346 +Z +ZA +AZ 0,12 0,50 0,60 0,10 0,045 0,30    
DX54D 1,0306 EN 10346 +Z +ZA +AZ 0,12 0,50 0,60 0,10 0,045 0,30 - -
DX56D 1,0322 EN 10346 +Z +ZA +AZ 0,12 0,50 0,60 0,10 0,045 0,30 - -
HX300LAD 1,0932 EN 10346 +Z +ZA +AZ 0,11 0,50 1,00 0,030 0,025 0,15 ≤ 0,1 0,09
HX420LAD 1,0935 EN 10346 +Z +ZA +AZ 0,11 0,50 1,40 0,030 0,025 0,15 ≥ 0,015 0,09

 

Beschichtungsart Beschreibung
+Z Verzinkt
+ZA Zink-Aluminium-Beschichtung
+AZ Aluminium-Zink-Beschichtung

Hinweis: Es können Bänder mit Beschichtung vom Typ +ZF (Zink-Eisen) und +AS (Aluminium-Silizium) geliefert werden.

 

  Generelle internationale Äquivalenzen
Bezeichnung Werkstoffnr. Europäische Norm (EN) USA (AISI) JAPAN (JIS) CHINA (GB)
                 
DX51D + Z 1,0226 EN 10346 CS Typen A, B, C A653 - - DX51D + Z GB/T 2518
DX52D + Z 1,0350 EN 10346            
DX53D + Z 1,0355 EN 10346            
DX54D + Z 1,0306 EN 10346            
DX56D + Z 1,0322 EN 10346            
HX300LAD +Z 1,0932 EN 10346            
HX420LAD +Z 1,0935 EN 10346            
  Mechanische Eigenschaften und Härteanforderungen
  Streckgrenze Zugfestigkeit Dehnung
Bezeichnung Werkstoffnr. Europäische Norm (EN) Rp0.2 Mpa Rm MPa A80 1) % min.
DX51D 1,0226 EN 10346 - 270 - 500 22
DX52D 1,0350 EN 10346 140 - 300 270  -420 26
DX53D 1,0355 EN 10346 140 - 260 270 - 380 30
DX54D 1,0306 EN 10346 120 - 220 260 - 350 36
DX56D 1,0322 EN 10346 120 - 180 260 - 350 39

1) Die Werte für die Streckgrenze sind bei Dicken t ≤ 0,50 mm um 4 Einheiten und bei Dicken 0,50 mm < t ≤ 0,70 mm um 2 Einheiten niedriger.

 

  Mechanische Eigenschaften und Härteanforderungen
Bezeichnung Werkstoffnr. Europäische Norm (EN) Streckgrenze Rp0,2, MPa Zugfestigkeit Rm Mpa Dehnung A802) , min.
HX300LAD 1,0932 EN 10346 300 - 380 380 - 480 23
HX420LAD 1,0935 EN 10346 420 - 520 470 - 590 17

2) Die Werte für die Streckgrenze sind bei Dicken t ≤ 0,50 mm um 4 Einheiten und bei Dicken 0,50 mm < t ≤ 0,70 mm um 2 Einheiten niedriger.

OBERFLÄCHENQUALITÄT

BESCHICHTUNGseigenschaften 

FEUERVERZINKTER BANDSTAHL NACH EN 10142

 

BESCHICHTUNGSDICKEN

Bezeichnung Mindestwert für Beschichtungsdicke,summe beider Seiten g/m2 Theoretische Richtwerte für die Beschichtungsdicke bei Oberflächenprüfung in einem Punkt (µm) Dichte g/cm3
Prüfung in drei Punkten Prüfung in einem Punkt Normalwert Bereich
Z100 100 85 7 5-12 7,1
Z140 140 120 10 7-15 7,1
Z275 275 235 20 15-27 7,1
Z450 450 385 32 24-42 7,1
ZA095 95 80 7 5-12 6,9
ZA185 185 155 14 10-20 6,9
AZ100 100 85 13 9-19 3,8
AZ150 150 130 20 15-27 3,8

 

BESCHICHTUNGart

Produkt Art Beschreibung
Feuerverzinkte Produkte (Z) Übliche Zinkblume (N) Diese Oberflächenausführung ergibt sich aus der natürlichen Verfestigung des Zinks. Je nach den Verzinkungsbedingungen kann eine Zinkblume oder Zinkkristalle mit ungleicher Größe und Glanz erzielt werden. Diese Faktoren beeinträchtigen die Qualität der Beschichtung nicht. Wenn eine ausgeprägte Zinkblumenbildung gewünscht wird, muss dies ausdrücklich bei Bestellung bzw. Angebotsanfrage angegeben werden.
Minimale Zinkblume (M) Diese Oberflächenausführung erhält man bei kontrollierter Überwachung des Verfestigungsprozesses. Die Oberfläche weist eine geringe Zinkblume auf, die in manchen Fällen mit bloßem Auge nicht sichtbar ist. Diese Ausführung kann bestellt werden, wenn die übliche Zinkblume (N) den Anforderungen an die Oberflächenbeschaffenheit nicht gerecht wird.
Ohne Zinkblumenbildung (SF) Außerhalb der Norm besteht die Möglichkeit der Lieferung ohne Zinkblumenbildung
Produkte mit Zink-Aluminium-Beschichtung (ZA) Die Beschichtung weist dank der ungehinderten Bildung der Zink-Aluminium-Kristalle während der natürlichen Verfestigung einen metallischen Glanz auf. Je nach Herstellungsbedingungen können sich Kristalle unterschiedlicher Größe und Zinkblumen bilden. Dies beeinträchtigt die Helligkeit der Beschichtung nicht.
Produkte mit Aluminium-Zink-Beschichtung (AZ) Diese Produkte sind nur mit üblicher Zinkblume lieferbar. Die übliche Zinkblume ist eine Oberflächenausführung, die dank der ungehinderten Bildung der Aluminium-Zink-Kristalle während der natürlichen Verfestigung einen metallischen Glanz aufweist.

 

OBERFLÄCHENQUALITÄT

Qualität Beschreibung
Standardoberfläche (A): Unregelmäßigkeiten wie Körnungen, Markierungen, Riefen, Stiche, unterschiedliche Oberflächenstrukturen, dunkle Flecken, Kratzspuren und leichte Passivierungsfehler sind zulässig. Es können Defekte in Form von Unebenheiten durch Streckung oder lokale Überdicken auftreten. Das Auftreten von Rippenlinien in den Spulen und den Biegeanlagen ist ebenfalls möglich.
Verbesserte Oberfläche (B): Die Oberflächenausführung B wird durch leichtes Nachwalzen (Skin-Pass) erreicht. Bei dieser Oberfläche sind in geringem Umfang Unregelmäßigkeiten wie Defekte in Form von Unebenheiten durch Streckung, Skin-Pass-Markierungen, leichte Kratzer, unterschiedliche Oberflächenstrukturen, Überdicken sowie leichte Passivierungsfehler zulässig. HINWEIS: Für spezielle Anwendungen können die Produkte mit Aluminium-Silizium-Beschichtung im Kältebad nach Absprache bei der Angebotsanfrage und der Bestellung auch in glänzender Ausführung geliefert werden. In diesem Fall ist die Oberflächenausführung vom Typ „B“.
Beste Qualität (C): Die Oberflächenqualität C wird durch leichtes Nachwalzen (Skin-Pass) erreicht. Die kontrollierte Oberfläche muss eine hochwertige Lackierung möglich machen. Die andere Seite muss mindestens den Merkmalen der Oberflächenausführung B gerecht werden
Rauheit Die Oberflächen-Rauheitswerte (Ra Werte) und das entsprechende Prüfverfahren müssen bei Angebotsanfrage und Bestellung vereinbart werden. Dies findet nicht bei Skin-Pass Anwendung (Oberflächenausführung A).
 

 

SCHUTZBESCHICHTUNG

Oberflächen Beschreibung
Chemische Passivierung (C) Die chemische Passivierung schützt die Oberfläche vor Feuchtigkeit und verringert die Gefahr der Bildung von Korrosion bei Lagerung und Transport. Die bei diesem Verfahren auftretenden lokalen Farbunterschiede sind zulässig und beeinträchtigen nicht die Qualität.
Geölt (O) Dieses Verfahren verringert die Gefahr der Bildung von Korrosion. Die Ölschicht muss sich mit geeigneten fettlösenden Lösungsmitteln entfernen lassen, welche die Beschichtung nicht negativ beeinflussen.
Chemische Passivierung und geölt (CO) Wenn ein anspruchsvollerer Schutz gegen die Bildung von Korrosion erforderlich ist, kann eine Kombination dieser Oberflächenbehandlungen vereinbart werden.
Phosphatiert (P) Dieses Verfahren verbessert die Haftbarkeit und die Schutzwirkung der vom Prozessverantwortlichen aufgetragenen Beschichtung. Ebenso verringert es die Gefahr der Bildung von Korrosion bei Lagerung und Transport.
Phosphatiert und geölt (PO) Eine Kombination aus Phosphatierung und Ölen (PO) kann die Verformbarkeit verbessern
Versiegelung (S) Nach Vereinbarung kann auf einer oder auf beiden Seiten eine transparente organische Folienbeschichtung von etwa 1 g/m² aufgetragen werden. Dieses Verfahren bietet zusätzlichen Schutz gegen bestimmte Arten von Korrosion und gegen Fingerabdrücke. Es kann die Gleiteigenschaften während der Verformungsprozesse verbessern und kann als Grundierung für eine spätere Lackierung verwendet werden. Eine Beschichtung vom Typ S muss bei Angebotsanfrage und Bestellung angegeben werden.
Unbehandelt (U)  

Falls der Kunde eine Ölung und/oder chemische Passivierung der Oberflächen nicht wünscht, muss er dies ausdrücklich bei Angebotsanfrage und Bestellung angeben.

DICKENTOLERANZEN

Dickentoleranzen nach EN 10143 für Nennbreiten.   
  DX51D DX53D, DX54D, DX56D HX300LAD HX420LAD
Nenndicke t Standard Toleranzen für Nennbreiten w Enge Toleranzen (S) für Nennbreiten w Standard Toleranzen für Nennbreiten w Enge Toleranzen (S) für Nennbreiten w Standard Toleranzen für Nennbreiten w Enge Toleranzen (S) für Nennbreiten w Standard  Toleranzen für Nennbreiten w Enge Toleranzen (S) für Nennbreiten w
1200 < w ≤ 1500  1200 < w ≤ 1500 1200 < w ≤ 1500 1200 < w ≤ 1500  1200 < w ≤ 1500  1200 < w ≤ 1500  1200 < w ≤ 1500  1200 < w ≤ 1500
0,20 < t ≤ 0,35 ± 0,06 ± 0,04 ± 0,5 ± 0,035 - - - -
0,35 < t ≤ 0,40 ± 0,06 ± 0,04 ± 0,5 ± 0,035 ± 0,06 ± 0,045 ± 0,07 ± 0,050
0,40 < t ≤ 0,60 ± 0,06 ± 0,045 ± 0,5 ± 0,040 ± 0,07 ± 0,050 ± 0,08 ± 0,060
0,60 < t ≤ 0,80 ± 0,07 ± 0,05 ± 0,6 ± 0,045 ± 0,08 ± 0,060 ± 0,09 ± 0,070
0,80 < t ≤ 1,00 ± 0,08 ± 0,06 ± 0,7 ± 0,050 ± 0,09 ± 0,070 ± 0,11 ± 0,080
1,00 < t ≤ 1,20 ± 0,09 ± 0,07 ± 0,8 ± 0,060 ± 0,11 ± 0,080 ± 0,13 ± 0,090
1,20 < t ≤ 1,60 ± 0,13 ± 0,08 ± 0,11 ± 0,070 ± 0,14 ± 0,090 ± 0,16 ± 0,110
1,60 < t ≤ 2,00 ± 0,15 ± 0,09 ± 0,13 ± 0,080 ± 0,17 ± 0,110 ± 0,19 ± 0,120
2,00 < t ≤ 2,50 ± 0,17 ± 0,12 ± 0,15 ± 0,100 ± 0,20 ± 0,130 ± 0,22 ± 0,150
2,50 < t ≤ 3,00 ± 0,20 ± 0,14 ± 0,17 ± 0,120 ± 0,22 ± 0,150 ± 0,25 ± 0,180
3,00 < t ≤ 5,00 ± 0,24 ± 0,18 ± 0,20 ± 0,16 ± 0,24 ± 0,18 ± 0,27 ± 0,24
5,00 < t ≤ 6,50 ± 0,25 ± 0,20 ± 0,22 ± 0,18 ± 0,25 ± 0,20 ± 0,29 ± 0,26

Maßangaben in mm.

 

BREITENTOLERANZEN

Toleranzen bei längsgeschnittenen Breitbändern mit einer Breite von unter 600 mm.
    VINCO - Standard Toleranzen 1) Breitentoleranzen bei Nennbreiten nach Norm EN 10143 mit:
Toleranzklasse Nenndicke t 3-15 15-50 50-150 >150 w < 125 125 ≤ w < 250 250 ≤ w < 400 400 ≤ w < 600
   t < 0,6 - - - - 0;+0,4 0;+0,5 0;+0,7 0;+1,0
  0,6 ≤  t < 1,0 - - - - 0;+0,5 0;+0,6 0;+0,9 0;+1,2
Normal 1,0 ≤  t < 2,0 - - - - 0;+0,6 0;+0,8 0;+1,1 0;+1,4
  2,0 ≤  t ≤ 3,0 - - - - 0;+0,7 0;+1,0 0;+1,3 0;+1,6
  3,0 <  t ≤ 5,0 - - - - 0;+0,8 0;+1,1 0;+1,4 0;+1,7
  5,0 <  t ≤ 6,5 - - - - 0;+0,9 0;+1,2 0;+1,5 0;+1,8
  0,20 ≤ t < 0,40 0;+0,15 0;+0,15 0;+0,15 0;+0,2 0;+0,2 0;+0,2 0;+0,3 0;+0,5
  0,40 ≤ t < 0,60 0;+0,17 0;+0,18 0;+0,20 0;+0,24 0;+0,2 0;+0,2 0;+0,3 0;+0,5
  0,60 ≤ t < 1,00 0;+0,17 0;+0,18 0;+0,20 0;+0,24 0;+0,2 0;+0,3 0;+0,4 0;+0,6
  1,00 ≤ t < 1,50 0;+0,20 0;+0,20 0;+0,20 0;+0,3 0;+0,3 0;+0,4 0;+0,5 0;+0,7
Eng (S) 1,50 ≤ t < 2,00 auf Anfrage 0;+0,26 0;+0,30 0;+0,32 0;+0,3 0;+0,4 0;+0,5 0;+0,7
  2,00 ≤ t < 2,50 auf Anfrage 0;+0,26 0;+0,30 0;+0,32 0;+0,4 0;+0,5 0;+0,6 0;+0,8
  2,50 ≤ t ≤ 3,00 auf Anfrage auf Anfrage 0;+0,32 0;+0,35 0;+0,4 0;+0,5 0;+0,6 0;+0,8
  3,00 < t ≤ 5,00 auf Anfrage auf Anfrage 0;+0,32 0;+0,35 0;+0,5 0;+0,6 0;+0,7 0;+0,9
  5,0 < t ≤ 6,5 - - - - 0;+0,6 0;+0,7 0;+0,8 0;+1,0

Maßangaben in mm.
1) Nach Vereinbarung sind engere Maßtoleranzen möglich

 

SÄBELTOLERANZ

Nennbreite (W) Toleranzen bei der Kantenwölbung nach Vereinbarung
Maximale Abweichung
2000 mm
Dicke (t)
t ≤ 1,20 mm t > 1,20 mm
3 ≤ W < 6 10,00 15,00
6 < W ≤  10 8,00 12,00
10 < W ≤  20 4,00 6,00
20 < W ≤  350 2,00 4,00

Maßangaben in mm.

* Die auf dieser Webseite enthaltenen Daten dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen in keinem Fall vertragliche Lieferbedingungen dar. Fehler und Unterlassungen ausgenommen.
ProduktsucheBand, Draht und Zäune.